Projekt Beschreibung

GESETZLICHE KRANKENKASSE
Aufbau neue analytische Datenplattform und Migration dispositiver Datenbestand

Mit der Migration auf das Bestandsführungssystem iskv_21c und dem Umbau zur Großkassenfähigkeit durch den Hersteller Bitmarck wurde der Grundstein des Technologiewechsels von SAS auf IBM gelegt. Nun sind jegliche Analysen und Auswertungen zukunftssicher und schnell durchzuführen.

Projektziele

  • Migration Datamarts
  • Einführung IBM Technologie Netezza zur Datenhaltung und IBM InfoSphere DataStage zur Datenbewirtschaftung
  • Aufbau Data Dictionary mit IBM InfoSphere Information Governance Catalog
  • Nutzung Metadaten-Repositories zum Datenmanagement und zur Einführung von Data Lineage
  • Vorgehensmodell und Verfahrensbeschreibung zur Nutzung neuer Technologien zum Ausbau des bestehenden BI Competence Centers

Aufgaben

Die Berater der CAS AG übernahmen im Rahmen der Weiterentwicklung des analytischen Informationssystem:

  • Projektmanagement inkl. Projektleitung, Organisation/Steuerung und Controlling des Projektes
  • Projektplanung zur Migration von 35 Datamarts auf IBM Infrastruktur
  • Review, Gestaltung und Umsetzung der Data Vault Modellierungsmethode
  • Aufbau Datenbewirtschaftungsstrecken Staging Area bis Datamart-Schicht mit ETL-Technologie auf Basis von IBM DataStage und IBM Netezza sowie Ermittlung möglicher Automatisierungspotenziale
  • Aufbau DWH-Vorgehensmodell sowie Standards und Richtlinien

Erfolgsfaktoren

  • Agile Vorgehensweise
  • Datenmigration SAS DWH auf Basis von iskv_21c auf IBM Netezza DB und IBM InfoSphere Plattform
  • Planung Meilensteine unter Berücksichtigung von fachlichen Zusammenhängen aus iskv_21c und Versicherteninformationen
  • Aufbau Datenmodell auf analytischer Datenbank
  • Einführung Vorgehensmodell zur Nutzung des analytischen Informationssystems