Project Description

Landgard Service GmbH
Aufbau Enterprise Service Bus (ESB)

Herausforderung

Landgard verfügte über eine heterogene IT-Landschaft. Daher hat sich das Unternehmen dazu entschieden, verschiedene Systeme anzupassen und zu integrieren sowie komplexe Business-Partner- und EDV-Prozesse zu implementieren und zu anzupassen. Durch die begrenzte Möglichkeit, Integrationsprozesse zu überwachen, konnte das Unternehmen Fehlermeldungen und die dadurch anfallenden IT-Kosten nicht detailliert analysieren. Landgard entschied sich für den Aufbau einer agilen und effizienten zentralen Integrationsplattform.

 

Vorgehen

Landgard fasste den Entschluss, mit dem IBM Business Partner CAS AG zusammenzuarbeiten. Die CAS AG hat eine moderne und flexible Integrationsplattform auf Basis von IBM Middleware und IBM WebSphere Software für verbesserte Kommunikations-, Routing-, Transformationskontroll- und Überwachungsfunktionen implementiert.

Zu Beginn des Projektes hat die CAS AG die bestehende Integrationssoftware SAP Process Integration des Kunden durch den IBM Integration Bus ersetzt, der eine ‚Electronic Data Interchange For Administration, Commerce and Transport‘ (EDIFACT) Messaging Funktion bietet. Anschließend integrierte die CAS AG den IBM Transformation Extender (ITX) for Integration Server mit den Transformationsprozessen des Kunden, um eingehende und ausgehende EDIFACT-Nachrichten zu bearbeiten. Der ITX wurde entwickelt, um die SAP-IDoc-Datenstrukturen und die XML-Formatierung in beide Richtungen zu konvertieren. Diese einfache Konvertierung erlaubt es dem User, komplexe Mappings zu entwerfen, zu testen und auszuführen. Landgard nutzt die Middleware-Architektur, um Daten zu transformieren und zu liefern und diese mit ihrem internen SAP-Software-basierten Retail-System zu integrieren.

Zur Bereitstellung eines sicheren Gateways in der demilitarisierten Zone des Kunden, wurde eine IBM DataPower Gateway Virtual Edition implementiert. Die DataPower verarbeitet alle eingehenden und ausgehenden EDIFACT Nachrichten und eingehende Web-Services. Als Teil der Gesamtintegrationslösung sichert die DataPower den auf dem IBM Integration Bus basierten internen Enterprise Service Bus.

Zur Überwachung der Daten und Prozesse implementierte die CAS AG abschließend die Überwachungs-/Monitoring-Komponente CAS MON.

 

 

Vorteile der Lösung

Durch die Implementierung der IBM Komponenten in Verbindung mit der Monitoringkomponente (CAS MON) der CAS AG hat Landgard eine agile und leistungsfähige zentrale Integrationsplattform etabliert. Das Unternehmen kann nun sowohl seine eigenen als auch seine Partner-Applikationssysteme und Netzwerke schneller und kostengünstiger integrieren und die damit verbundenen Prozesse zentral überwachen. Durch die Nutzung unternehmensweit etablierter Integrationspattern reduziert der Kunde Entwicklungszyklen und beschleunigt die EDI-Übertragung. Seit der Implementierung der Lösung hat der Kunde bereits erhebliche Vorteile in seinen SAP Erweiterungs-/Releaseprojekten realisieren können.

Landgard kann nun im Falle eines auftretenden Fehlers Wiederherstellungspunkte definieren, eine revisionssichere Archivierung durchführen und Service-Level-Vereinbarungen für eine bessere Geschäftssteuerung nutzen. Mit der neuen Plattform wurde die Zertifikatsänderung durch EDI vereinfacht, Wartungsaufwände reduziert und die Zusammenarbeit mit den Partnern gestärkt. Darüber hinaus kann Landgard seine Dienstleistungen priorisieren und die Geschäftsanforderungen schneller und transparenter implementieren.

 

Landgard Service GmbH

Landgard mit Sitz in Straelen-Herongen gehört als moderne vermarktende Erzeugergenossenschaft zu 100 Prozent den Gärtnern. Mit 3.200 Mitgliedsbetrieben ist Landgard eine der größten europäischen Vermarktungsorganisationen für Blumen und Pflanzen sowie Obst und Gemüse und erzielt einen jährlichen Umsatz von über 1,9 Milliarden Euro. In den Geschäftsbereichen und Tochtergesellschaften der Landgard Gruppe sind rund 3.000 Mitarbeiter beschäftigt. Landgard unterhält unter eigener Marke 33 Cash & Carry Märkte inner- und außerhalb Deutschlands, beliefert mit der eigenen Frischelogistik große organisierte Handelskunden von Baumarktketten über den Lebensmitteleinzelhandel bis zum Discount, Gartenfachmärkte und den Fachhandel und betreibt die einzige Versteigerung für Topf- und Blühpflanzen sowie Schnittblumen in Deutschland.
www.landgard.de